Wanderwege

 

Stuckenborstel - Dodenberg
Wanderweg ca. 6 km, Nr.1
Ausgangspunkt: Stuckenborstel, Rastplatz Grundbergsee
Ausgangspunkt Stuckenborstel:
Neubaugebiet Im Stubbenkamp - Am Himpberg - Glockenturm mit Feuerglocke vom Feuerschiff ,,Norderney" - einzige Wassermühle an der Wieste (von ehemals 4 Mühlen) in Softrum - Straße Neubauer Heide mit altem Baumbestand - Überquerung des einzigen begradigten Stückes der Wieste - eine der meistbefahrenen Eisenbahnstrecken Deutschlands (Bremen-Hamburg) - Wochenendgebiet Grundbergsee in der Stuckenborsteler Heide - Hofstelle Dodenberg - bewaldete Sanddünen.
Ausgangspunkt Raststätte Grundbergsee:
An der BAB Al - Wohngebiet Fünfhausen mit Eisenbahnbrücke - Autobahntunnel -über die Küselbrücke (die 5. Brücke dieses Weges) - unter alten Eichen nach Stuckenborstel - Insel mit altem Gutshaus (Schloss Baujahr 1631).

Sottrum - Hohes Moor
Wanderweg ca. 6 km, Nr.2
Ausgangspunkt: Sottrum Parkplatz Kirchstraße, Parkplatz Am Friedhof
Ausgangspunkt Sottrum, Parkplatz Kirchstraße:
Kirchstraße mit Kirche, altem Brunnen, alter Kastanie (ca. 150 Jahre alt) -
altem Fachwerkhaus Kirchenbüro - Große Straße.
Ausgangspunkt Friedhof:
Weg mit Feldhecke (Gestrüpp-Methode - Birkenweg mit Tortkuhlen (Früher Torfabbau). Rückweg - rechts Clüversborstel - Wiestelauf mit Erlenwuchs - Rückweg nach Sottrum - Sauveterrer Straße und Fußweg durch die Wiesteniederung am Heimathaus vorbei zur St-Georgs-Kirche (Baujahr 1736) - Wappenzeichen von Sottrum ist der "St. Georg" - rechts von der Kirche das Rathaus (früher Pfarrhaus und Schule).

Hassendorf - Jeerhof
Wanderweg ca. 7 km, Nr 3
Ausgangspunkt: Hassendorf Dorfgemeinschaftshaus und Sportplatz, Jeerhof Ortseingang
Ausgangspunkt Hassendorf, Parkplatz Dorfgemeinschaftshaus:
Ort mit großen Bauernhöfen, alter Baumbestand - 1985 Kreissieger ,,Unser Dorf soll schöner werden" - Bergstraße - Wedenweg - mit Birkenbestand - überqueren der Bundesstraße - Weg am Wald entlang - links Teich mit Nistplätzen für Wasservögel. Ausgangspunkt Ortseingang Jeerhof:
Dorf am Wald gelegen - kleines Wildschweingehege - Reste einer Windmühle -durch die Feldmark zum Ausgangspunkt Hassendorf - Sportplatz - links Campingplatz - Tonkuhlen ehemaliger Ziegelei - Trocknungshallen-Weg zurück zum Dorfgemeinschaftshaus.

Wümmeniederungen - Voßberge
Wanderweg ca. 7,5 km, Nr.4
Ausgangspunkt: Everinghausen, Fährhof Ausgangspunkt Everinghausen - Fährhof:
Links von der Straße ab in Richtung Wümme - vorbei an den Ausläufern der Wanderdünen - Weg am Rande der Wümmewiesen bis Fährhof - Waldseite vereinzelt kleine Moortümpel mit Wollgras, Gagelstrauch auch "Post" genannt - Fährhof mit Mischwäldern, See mit Uferbepflanzung (Sandabbaustelle).
Ausgangspunkt Fährhof (früher Wümmefähre):
Gaststätte mit Kaffeegarten - Gestüt Fährhof (Pferderennsport) - Weg rechts am Gasthaus vorbei durch Misch- und Kiefernwälder - Naturschutzgebiet ,,Voßberge" -weiter am Waldrand entlang zum Ausgangspunkt Everinghausen - Campingplätze mit Schwimmbad und Gaststätte.

Wümmeniederungen - Ahauser Mühle
Wanderweg ca. 10 km, Nr.5
Ausgangspunkt: Hellwege, Straße Vieweg - Hassendorf, Straße Wümmeweg, Ahausen Gaststätte ,,Ahauser Mühle"
Ausgangspunkt Hellwege - Vieweg:
Herrliche Wälder - großer Wildbestand - über die Schleuse zum Fährhof - an den
Wümmewiesen entlang - Erlen- und Weidengruppen.

Ausgangspunkt Hassendorf - Wümmeweg:
Durch die Wiesen auf die gegenüberliegende Wümmeseite - Weg (Trampelpfad) entlang des Aue-Baches - botanische Kostbarkeiten wie lappiges Lebermoos, Moschuskraut, goldköpfiges Milzkraut (Lieblingsblume von Hermann Löns).
Ausgangspunkt Ahauser Mühle:
Gastställe - Mühle mit Turbine (außer Betrieb) - Weg durch den Wald zurück zur Wümme - vor der Wümme links durch die Heuwiesen nach Hellwege - Bauernhöfe mit altem Eichenbestand - Abstecher zum Sportflugplatz Stelle.

Eversen - Bokel - Wolfsgrund
Wanderweg ca. 6 km, Nr.6
Ausgangspunkt Kirche Ahausen:
Richtung Süden zum Verdener Weg. Dieser Weg führt durch Kiefernwälder und Moorgebiet. Nach ca. 3 km geht der Weg rechts ab durch das Waldgebiet Bortel und führt an dem Ortsteil Bokel vorbei in Richtung Ahausen zurück. Auch mit Fahrrad befahrbar. Die Verlängerung des Verdener Weges führt zum Wanderweg 7; der das Naturschutzgebiet Wolfsgrund berührt. Dabei wird die B 215 überquert.

Eversen - Wolfsgrund
Wanderweg ca. 6 km, Nr.7
Ausgangspunkt Kriegerdenkmal Ortsteil Eversen:
Richtung Süden zum Naturschutzgebiet Wolfsgrund mit einem einmalig schönen
Heide- und Hügelblick. Der Weg führt durch Kiefernwälder, Heide und Moor mit einer teilweise weiten Aussicht. Auch mit dem Fahrrad befahrbar.

Eversen - Wolfsgrund
Wanderweg ca. 5 km, Nr. 8
Ausgangspunkt Kriegerdenkmal Ortsteil Eversen:
Richtung Süden. Vor dem Wald links abbiegen. Am Naturschutzgebiet Wolfsgrund vorbei und hinter der Brücke links abbiegen. Der Weg führt vorwiegend durch reizvolle Kiefemwälden

Ahauser Mühle
Wanderweg ca. 7 km, Nr.9
Ausgangspunkt Kirche Ahausen:
Richtung Norden durch den Specken zu dem Weg an den Wiesen zum Wochenendhausgebiet. Kiefernwälder und Wümmeniederung werden dabei durchwandert. Eine Abzweigung zur Ahauser Mühle geht rechts ab. Auch mit dem Fahrrad befahrbar.

Ahauser Mühle - Mühlbach
Länge ca. 6 km, Nr.10
Ausgangspunkt Kirche Ahausen:
Richtung Norden durch die Mühlenstraße, erste Straße rechts ins Auetal. Durch Kiefernwälder zur Ahauser Mühle. Der Rundweg berührt Mühlenteich, Mühlbach und geht durch Kiefernwälder. Der Wanderweg Hassendorf, Wochenendhäuser,
Fährhof zweigt vom Rundweg ab.

 
Sehenswürdigkeiten
Sport
Radfahrwege